Skip to main content

Gaskocher Infos

Gaskocher Infos und  Grundwissen für den Hobby-Camper oder den Profi. Hier erfährst du alles Wissenswerte rund um den Gaskocher.


Gaskocher infos

Wie funktioniert ein Gaskocher?

Bei einem Gaskocher wird durch das verbrennen von Gas (Butan oder Propan/Butan-Gemisch) Hitze erzeugt. Gaskocher sind einfach in der Bedienung und sauber in der Anwendung, da das Gas rückstandslos verbrennt. Gaskocher sind aber einer Temperatur von ca. -0,5 °C nicht mehr zu gebrauchen.


Betrieb mit Kartusche oder Gasflasche?

Kocher für den Betrieb mit Gasflasche sind in der Regel länger und intensiver im Einsatz. Der Nachteil der wiederbefüllbaren Gasflaschen ist, das sie sehr schwer sind und eher für den Stationären Einsatz gedacht sind. Wenn sie wandern wollen brauchen Sie einen kompakten Kocher.


Was ist das STOPGAZ SYSTEM?

Gas ist ein bewährter Brennstoff. Trotzdem kann es gefährlich werden, wenn es unkontrolliert ausströmt. In schlecht belüfteten Räumen kann es sogar zur Erstickung führen. Das STOPGAZ SYSTEM ist eine integrierte Flammenkontrolle, die die Gaszufuhr unterbricht, wenn die Flamme erlischt.

Die Hitze der Flamme lässt eine elektrische Spannung entstehen, die dieses Ventil geöffnet hält. Sollte die Flamme durch einen Windstoß gelöscht werden, kühlt das Brennsystem ab. Die Spannung geht verloren und das Ventil unterbricht die Gaszufuhr.


Was ist eine Piezozündung? 

Eine Piezozündung ist eine automatische Zündung. Das erspart ihnen das entzünden des Gases durch Feuerzeug oder Streichholz. Das Gas wird mittels eines intern ausgelösten Funkens entzündet. Der Name leitet sich von dem dabei ausgelösten Piezoeletkrischen Effekt ab.


Was ist die Xcelerate Technologie?

Das ist der Name der von Campingaz zum Patent angemeldeten Brennertechnologie. Diese produziert eine niedrige, aber windbeständige und leistungsstärkere Flamme. Im Vergleich zu den normalen Brennersystemen liefert diese eine unschlagbare Leistung bei Wind. Diese Brenner halbieren die Kochzeit bei Wind.

Folgende Kocher haben diese Technologie:

  • 600 SV zum Artikel geht es HIER*
  • 600 ST zum Artikel geht es HIER*
  • 600 SG zum Artikel geht es HIER*

Der Test zum Modell 600 SG folgt in Kürze!


Wie lange hält eine Gaskartusche?

Das kann man pauschal nicht sagen. Das ist immer abhängig von Verbrauch des Kochers oder Lampe und der größte einer Kartusche.


Darf ich Gaskartuschen mit ins Flugzeug nehmen?

Die Mitnahme von Brennstoffen im Flugzeug ist verboten. Dazu gehören Gaskartuschen genauso wie Benzin und reiner Alkohol (Spiritus). Hochprozentiger trinkbarer Alkohol oder Rasierwasser (das laut Wikipedia üblicherweise einen Alkoholgehalt von 40 – 60% hat) sind hinsichtlich der Gefährlichkeit nicht mit reinem Alkohol vergleichbar. Benzin ist noch mal deutlich gefährlicher, da reicht schon ein Leck in der Transportflasche und ein paar Dämpfe. Und auch Gaskartuschen können ein Leck bekommen


Ist Campingkocher Gas gefährlich?

Nun, das ist nicht allzu leicht zu beantworten. Generell besteht im Umgang mit Brennstoffen immer ein geringes Risiko, egal in welcher Hinsicht. Abwenden kann man eine solche Gefahr aber durch den richtigen Umgang mit der Gaskochern. Wenn Sie sich stets an die vom Hersteller vorgegeben Hinweise halten fahren Sie sicher. Benutzen Sie keine Kocher ohne Prüfsiegel. Kofferkocher sind immer etwas gefährlicher, da die verstaute Kartusche im inneren des Kochers schnell heiss werden kann, besteht im schlimmsten Fall Explosions Gefahr!


Was kostet ein Campingkocher Gas?

Die Preiseinstieg liegt bei ca. 20€ und geht wie bei allem bis ins unermessliche.


Wie hell ist eine Gaslampe?

Das hängt von der Leistung des Brenners ab. Die hellste die ich je getestet habe ist die Stellia CV von Campingaz. Mit ca. 160 Watt hat sie eine unglaubliche Leuchtkraft.